Die Beherrschung der antiken Disziplin der Rhetorik und ihrer Regeln begründet noch immer unser Geschick als kulturell und gesellschaftlich Handelnde – wenn wir reden um zu überzeugen wenn wir Texte mit Absichten herstellen hören lesen wenn wir Überzeugungen kennenlernen Joachim Knape Professor für Rhetorik an der Universität Tübingen stellt eine moderne theoretische Grundlegung der Rhetorik vor die auf der Definition basiert »Rhetorik ist der Ausgang des Menschen aus gesellschaftlicher Sprachlosigkeit«Die Beherrschung der antiken Disziplin der Rhetorik und ihrer Regeln begründet noch immer unser Geschick als kulturell und gesellschaftlich Handelnde – wenn wir reden um zu überzeugen wenn wir Texte mit Absichten herstellen hören lesen wenn wir Überzeugungen kennenlernen Joachim Knape Professor für Rhetorik an der Universität Tübingen stellt eine moderne theoretische Grundlegung der Rhetorik vor die auf der Definition basiert »Rhetorik ist der Ausgang des Menschen aus gesellschaftlicher Sprachlosigkeit«Die Beherrschung der antiken Disziplin der Rhetorik und ihrer Regeln begründet noch immer unser Geschick als kulturell und gesellschaftlich Handelnde – wenn wir reden um zu überzeugen wenn wir Texte mit Absichten herstellen hören lesen wenn wir Überzeugungen kennenlernen Joachim Knape Professor für Rhetorik an der Universität Tübingen stellt eine moderne theoretische Grundlegung der Rhetorik vor die auf der Definition basiert »Rhetorik ist der Ausgang des Menschen aus gesellschaftlicher Sprachlosigkeit«